Grundriss von Burg Schweinsberg mit noch vorhandenen Teilen (schwarz ausgefüllt und farbig) und rekonstruierten Teilen

Burg Schweinsberg war im 13. Jahrhundert eine kleine Fluchtburg, die auf dem Plan als Oberburg bezeichnet wird. Von der ursprünglichen Mauer der Oberburg sind nur noch Reste erhalten (schwarz gefärbt). Der mächtige runde Turm in der vieleckigen Mauer existiert nicht mehr bis auf einen kleinen Teil seiner ursprünglichen Wandung und Fundamente. Die Erweiterung der Burg im 15. Jahrhundert war erheblich. Eine innere Zwingermauer und eine mächtige äußere Zwingermauer umgaben jetzt die alte Oberburg. Der Eingang wurde durch eine Vorburg gesichert. Im Inneren der Burg müssen zahlreiche Häuser gestanden haben, wie an den noch vorhandenen Kellern zu sehen ist. Nach der Zerstörung der Burg im 30-jährigen Krieg blieben an Häusern nur die Kemenate (dunkelblau, der hellblaue Teil ist ein Anbau aus dem 19. Jahrhundert) und der Fähnrichsbau (grün) übrig. Erhalten haben sich auch die kleine Vorburg (rot), der mächtige Hexenturm und die gesamte äußere Zwingermauer und große Teile der inneren Zwingermauer. Das sog. Kapellchen (gelb) ist vermutlich in dieser Form nicht original.

Zwei Panoramaaufnahmen der äußeren Burgmauer; links der mächtige vorspringende Ostturm, der wahrscheinlich ursprünglich überdacht war; rechts der nordöstliche Teil der Burgmauer mit Vorburg und Fähnrichsbau hinten rechts.
Der Eingang zur Burg über die Vorburg; links Oberhof
Der größte zusammenhängende Mauerrest der alten Oberburg
Der an die Kemenate angrenzende Hexenturm mit seinem Winter- und Sommerverlies
Fähnrichsbau und Kemenate von NW
Einer der vielen noch erhaltenen Keller gegenüber dem Fähnrichsbau. Hier stand ein Haus, welches vor seiner Zerstörung im 30-jährigen Krieg von der Hermannsteiner Linie der Schencken bewohnt wurde.
Ein altes Fenster in der inneren Zwingermauer
Die Innenwandung eines ehemals mächtigen Turms in der Oberburg
Diese Kanone wurde im Burgbereich gefunden und gehörte wahrscheinlich einmal zum Inventar der Burg
Alte Rosensorte in der Oberburg
Alte Rosen an der inneren Zwingermauer
Kemenate Fähnrichsbau Oberburg Umgebung alte Ansichten Das Schweinsberger Moor Geschichte Kontakt Startseite